Wir bieten Ihnen u.a. folgende Behandlungsmethoden

  • ADL-Training (Aufgaben des täglichen Lebens)
  • Bewegungstherapie u.a. nach Bobath, Affolter, Perfetti
  • Hirnleistungstraining u.a. nach Verena Schweizer
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitstraining u.a. nach Lauth und Schlottke
  • Gruppentherapien (verhaltenstherapeutisch-orientiertes Konzentrationstraining, Marburger Verhaltenstherapie)
  • Spiegeltherapie
  • Wahrnehmungsförderung
  • Sensorische Integrationstherapie nach J. Ayres
  • Psychomotorische Übungsbehandlung
  • Behandlungen der Hand nach Verletzungen oder Erkrankungen
  • Tapeanlagen (Flextaping/ Kinesiotape)
  • Hilfsmittelabklärung, Hilfsmitteltraining
Alle Behandlungen umfassen:
  • Diagnostische Verfahren
  • Individuelle Behandlungsplanung
  • Gemeinsam vereinbarte Zielsetzungen
  • Gezielte ergotherapeutische Behandlung
  • Anleitung zur selbständigen Weiterführung der Übungen
  • Angehörigen-/ Elternberatung

Logopädische Behandlungen

In unserer Praxisgemeinschaft bietet Katalin Dudás logopädische Behandlungen an. Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt bei ihr unter 07141 / 14 50 665.

Qigong

In unserer Praxisgemeinschaft bietet Ulrike Backhauß regelmäßig Qigongkurse an. Bei Interesse Informationen unter www.qigong-tuina.lb.de oder unter der Mobilnummer: 0157 / 850 907 24

 

Ergotherapie im psychiatrischen Bereich

Wir können mit unserer neuen Mitarbeiterin Janina Delle einen spannenden Bereich in der Ergotherapie abdecken.

Unter anderem macht sie seit April 2014 ein Studium zur klinischen Kunst- und Gestalttherapie beim DAGTP.

Die psychiatrische Ergotherapie arbeitet mit allen psychischen Erkrankungen von Angst- und Zwangsstörungen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen, Belastungs- und Anpassungsstörungen, affektiven Störungen bis hin zu Psychosen oder Suchterkrankungen. Auch alterstypische Erkrankungen wie Entwicklungs- und Verhaltensstörungen oder demenziellen Syndromen sind mit der Ergotherapie gut im Alltag unterstützt.

Mit unterschiedlichen Methoden (kompetenzzentrierte, interaktionelle, ausdruckszentrierte Methode und Kognitives- / Hirnleistungstraining) werden in Einzel- oder Gruppentherapie mit dem Patienten gemeinsame Ziele verfolgt.

Ziele in der Ergotherapie sind unter anderem das Fördern oder Wiederherstellen von emotionalen Kompetenzen, Kommunikations- und Interaktionsfähigkeit, sowie soziale Kompetenzen, das Verbessern von psychischen Grundleistungsfunktionen, das Fördern von kognitiven Funktionen oder das Entwickeln von Selbstfürsorge, Selbständigkeit und die Verbesserung vom eigenen Selbstbild.

Wir hoffen, unser kurzer Ausflug in die Ergotherapie in Ihrem Fachbereich hat Sie angeregt!

Wir freuen uns, Sie in unsere Praxis begrüßen zu dürfen.

 

Neben den Therapieangeboten in der Einzelbehandlung bieten wir nun auch Gruppenbehandlungen an.

In diese können folgende Therapiekonzepte und –inhalte je nach Schwerpunkt in die Behandlung mit einfließen:

  • Marburger Konzentrations- und Verhaltenstraining
  • Aufmerksamkeitstraining nach Lauth und Schlottke
  • Entspannungsverfahren
  • Soziales Kompetenztraining
  • Psychomotorik

Um die Kinder in eine passende Gruppe (bzgl. Alter und Leistungsstand) einordnen zu können, ist hierfür vorerst eine Verordnung von 6 bis 10 Einheiten für eine Befunderhebung innerhalb einer Einzelbehandlung vorgesehen. Aufbauend ist eine Folgeverordnung über 10 Einheiten für die Gruppentherapie angedacht. Wünschenswert ist hierfür eine Verordnung mit dem Heilmittel psychisch-funktionelle Behandlung, aufgrund der Dauer der Einheit von 60 Minuten.

Neben der Behandlung mit den Kindern, liegt ein weiterer Schwerpunkt in der Elternarbeit (Elternabend, Anleitung zum Üben im häuslichen Umfeld etc.) und im engen Kontakt mit Erziehern/ Lehrern/ weiteren Bezugspersonen und Therapeuten.